wir können auch anders

Hier werden die Thesen von Dr. Harald Wozniewski erörtert.

Moderator: Dr Wo

Re: So nicht, Herrschaften!

Beitragvon maxikatze » Mo 12. Nov 2018, 13:20

Bild

Auf die Facebook-Seiten von Merkel, AKK, Steinmeier, Barley, Nahles, CDU, Maas, Altmaier, Kubicki, Lindner, Roth, Habeck, KGE und Kipping und Fraktion Die Linke gepostet.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23698
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: So nicht, Herrschaften!

Beitragvon Esponga » Mo 12. Nov 2018, 16:49

maxikatze hat geschrieben:Bild

Auf die Facebook-Seiten von Merkel, AKK, Steinmeier, Barley, Nahles, CDU, Maas, Altmaier, Kubicki, Lindner, Roth, Habeck, KGE und Kipping und Fraktion Die Linke gepostet.


In einer Diktatur wird aber keiner nach einer Volksabstimmung gefragt ! Warum wird eigentlich nicht das Volk gefragt, wer der nächste Kanzler/in werden solle ? Aber achnein, es könnten ja zuviele Stimmen für die AfD anfallen. Auch wenn ich ich die AfD nicht mag; Alice Weidel wäre eine geeignete Kanzlerin ! ( Besser jedenfalls als dieser rot - grün - schwarz - gelb versiffte Dreck ! )
Esponga
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 8. Nov 2016, 17:07

Re: So nicht, Herrschaften!

Beitragvon AlexRE » Mo 12. Nov 2018, 18:10

maxikatze hat geschrieben:Bild

Auf die Facebook-Seiten von Merkel, AKK, Steinmeier, Barley, Nahles, CDU, Maas, Altmaier, Kubicki, Lindner, Roth, Habeck, KGE und Kipping und Fraktion Die Linke gepostet.


"Etwas so Grundsätzliches muss vom Volk beschlossen werden."

Der Satz verkennt die politische Wirklichkeit in Deutschland. Die CDU hat ganz sicher nicht über Jahrzehnte hinweg Volksabstimmungen auf Bundesebene verhindert, um Nebensächlichkeiten über die Köpfe der Mehrheitsbevölkerung hinweg durchsetzen zu können. Die Fähigkeit, praktisch alles gegen den Willen der Mehrheit im Volk durchsetzen, wird gerade dann wichtig, wenn es ans Grundsätzliche geht.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27735
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: wir können auch anders

Beitragvon AlexRE » Do 26. Dez 2019, 20:26

Überall Fachkräftemangel ...

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27735
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: wir können auch anders

Beitragvon AlexRE » Do 2. Jan 2020, 17:54

81087525_10156773332590986_225088026118717440_o.jpg
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27735
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: wir können auch anders

Beitragvon maxikatze » Do 2. Jan 2020, 18:52

AlexRE hat geschrieben:
81087525_10156773332590986_225088026118717440_o.jpg


16 Cent - das ist keine Erhöhung, das ist ein Witz.
"Die größte Errungenschaft unserer freiheitlichen Kultur ist die Überwindung von Denkverboten." (Vince Ebert)
* * *
Bild
Benutzeravatar
maxikatze
Administrator
 
Beiträge: 23698
Registriert: Di 16. Dez 2008, 16:01
Wohnort: Sibirien ;)

Re: wir können auch anders

Beitragvon AlexRE » Do 2. Jan 2020, 21:54

maxikatze hat geschrieben:
AlexRE hat geschrieben:
81087525_10156773332590986_225088026118717440_o.jpg


16 Cent - das ist keine Erhöhung, das ist ein Witz.


Mit Steuerklasse I und 37 Stunden - Woche kommt man da noch nicht einmal auf den Pfändungsfreibetrag von derzeit ungefähr 1.170 Euro im Monat.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27735
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: wir können auch anders

Beitragvon AlexRE » So 5. Jan 2020, 17:01

Die Nullzinspolitik als Folge der von den Reichen verursachten Finanzkrise macht die Reichen noch reicher und frisst die bescheidenen Ersparnisse der kleinen Leute:

Blick hinter die Zahlen #2

Privatiers Zahl der Privatiers stark gestiegen: Wer sie sind und wo sie leben

(...)

Der offensichtlichste Grund ist, dass die deutsche Gesellschaft bei der Geldanlage ein tiefer Graben durchzieht: Menschen mit niedrigen und mittleren Einkommen setzen vor allem auf klassische Giro- und Sparkonten. Genau jene Geldanlagen also, auf denen sich das Ersparte durch Inflation und Nullzins selbst entwertet.

Wohlhabende Deutsche hingegen nutzen zwar in aller Regel auch Girokonten für ihre alltäglichen Geldgeschäfte. Ihr Erspartes lagert jedoch anderswo – dort, wo es Rendite bringt.

Zum einen heißt das: an der Börse, in Form von Aktien oder Fonds, aber auch Anleihen, etwa aus dem besser verzinsten US-amerikanischen Raum. Zum anderen setzen reiche Deutsche vor allem auf Immobilien.

(...)


https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage ... 48896.html
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27735
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: wir können auch anders

Beitragvon AlexRE » Mi 8. Jan 2020, 18:15

Bild
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27735
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

Re: wir können auch anders

Beitragvon AlexRE » Mo 13. Jan 2020, 17:33

Eine im Netz verbreitete berechtigte Kritik auf der Grundlage einer leider falschen Berechnung:

Bild

Ich halte den Mindestlohn auch für zu niedrig, aber die obige Rechnung stimmt nicht so richtig. So ist 483 - 17 nicht 421 und vom Regelsatz muss man die Stromkosten zahlen.

Der alleinstehende H 4 - Empfänger bekommt auch keine 650 Euro Wohnkosten anerkannt. Und last not least: Wenn der Vollzeit arbeitende Mindestlöhner tatsächlich unter dem H 4 Satz landet (mit nicht arbeitenden Angehörigen in der Bedarfsgemeinschaft), bekommt er Aufstockung.

Die Freibeträge für Arbeitende bewirken dann, dass er ca. 200 Euro mehr als der nicht arbeitende H 4 - Empfänger hat.
Der Stuttgarter OB Rommel:

Ich trete überall, wo das notwendig ist, der Meinung entgegen, der Umstand, dass die Diktatur zu allem fähig war, berechtige dazu, die Demokratie zu allem unfähig zu machen.
Benutzeravatar
AlexRE
Administrator
 
Beiträge: 27735
Registriert: Di 16. Dez 2008, 15:24

VorherigeNächste

Zurück zu 1. Meudalismus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste